Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Schaltschrankbau & Gebäudeleittechnik

Schon Anfang der 90-ziger Jahre wurde erkannt, dass wegen des fortschreitenden Automatisierungsgrads der Anlagen ein eigener Schaltschrankbau unumgänglich sein würde, um neue Entwicklungen in der Badewasseraufbereitung optimal in die Steuerung integrieren zu können.

 

Der Bau eigener Schaltschränke seit 1994 bringt wesentliche Vorteile:

 

  • Beschleunigung der Neuentwicklungen
    • Visualisierung, Modemanbindung, Fernwartung, durch Kunden optimierbare Zeitprogramme für Filterspülung, Attraktionensteuerung, Filterentlüftungsregelungen, Energiesparschaltungen usw.
  • Kundennähe
    • feine logische und leicht erlernbare Bedienoberfläche für hohe Akzeptanz durch die Schwimmmeister. Optimierung aus Feedback von Betreibern gemeinsam mit den Anwendern.
  • Gemeinsame Weiterentwicklung vieler Funktionen mit den Usern zusammen
    • die Tagebuchfunktionen, das Einlesen der Handmeßwerte über Schnittstelle usw.
  • Vermeidung von Schnittstellen- und Gewährleistungsproblematiken durch Lieferung aus einer Hand
    • Trockenlaufschutz für Umwälzpumpen: Druckaufnehmer, Programmierung, Anschließen der Kabel und die Steuerung aus einer Hand
  • Besserer Service
    • nur ein Wartungstechniker für komplette Wasseraufbereitungsanlage

 

Heute beschäftigt WW allein im Schaltschrankbau einen Stab von über zwölf Ingenieuren, Technikern und Monteuren. Schaltschränke von WW stellen derzeit die Spitze in der Technologie in der Badewasseraufbereitung dar.

 

zurück zu Eigenproduktion