Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Sie sind hier: Firmenprofil | Aktuell

Würzburg Neues Freizeitbad

13.07.2018

Filtereinbringung

 

Filterbehälter schweben ins künftige Bad


Aufregung an der Baustelle: Große Filter wurden über einen Kran in den Untergrund des neuen Bades befördert 

 

Am 12.07.2018 wurden drei Filterbehälter der Badewasseraufbereitungsanlage geliefert.

Die größten zwei Behälter haben einen Durchmesser von 3100 mm und eine Gesamthöhe von 3700 mm. Das Transportgewicht liegt hier bei ca. 4,2 Tonnen.

 

Die Filter wurden bei uns im Werk in Wertheim gefertigt und einer Druckprobe unterzogen.

 

Für die Filtration sorgt dann im Betrieb die Filterbefüllung (in diesem Fall San und Kohle).

 

In Summe ergibt sich dann ein Betriebsgewicht von ca. 37 Tonnen pro Filter.

 

Angeliefert wurden die Filter mit einem LKW von ca. 17 m Länge und einem Gewicht 

von 30 Tonnen, der sich auf der Fläche des späteren Freibecken platzierte. Von hieraus nahm der Baukran die Filter auf, drehte sich um 180 Grad und hob die Behälter im Bereich des Lehrschwimmbeckens ein.

 

Im Keller angekommen wurden die Filter mittels Transportrollen an ihren Standort 

gebracht. Im Zuge der Filtereinbringung wurde auch Montagematerial für die Kunststoffspeicher der Badewasseraufbereitung angeliefert. 

 


zurück zur Übersicht